Allgemein

Einen ersten Überblick kann man sich mit Hilfe einer Internetsuchmaschine verschaffen (z.B. www.google.de ).
Weitere spezielle Kunst-Suchfunktionen bietet www.kunstunterricht.de an. Dort entweder auf „Suchen“ gehen oder über die Links „Epochen“ usw. weitersuchen.

Unter http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_a_1.html kann man nach allen möglichen Begriffen suchen. Die Artikel sind nicht besonders tiefgehend, doch für einen Überblick zu einem Thema oder Begriff reicht es allemal. Gut auch die Verlinkungen in den Artikeln. Und das beste: Das ganze ist absolut GRATIS!

Eine sehr gute Linkliste ist die sog. Erlanger Liste der Uni Erlangen (http://www.erlangerliste.de/ressourc/liste.html) Hier findet man alles über Malerei, Grafik und Fotografie

Auf http://rzv066.rz.tu-bs.de/schulen/thg_wf/fachterm.html findet man eine Sammlung fachsprachlicher Begriffe für Kunst in deutsch, englisch und französisch. Die Sammlung ist sehr nützlich, um die Klausur mit Fachvokabular aufzupeppen...Sehr schön alphabet. und nach Oberbegriffen geordnet. (Zum Beispiel Oberbegriff: Bildbeschreibung...)

 


Bildmaterial


Bilder lassen sich auch mit der Bildersuche von google finden. Auf www.google.de gehen und Bilder klicken.
Wichtig: Die Suchmaschine sucht auf der einen Seite nach den Dateinamen der Bilder, auf der anderen Seite wird die Umgebung des Bildes, sprich die Internetseite, auf der sich das Bild befindet, untersucht. Das heißt, wenn man z.B. ein Bild von Da Vinci sucht, kann es von Vorteil sein, nur Teile des Namens einzugeben, z.B. Vinci, davinci etc. So werden eventuell auch weitere Treffer gefunden. Wenn nötig, kann man auch versuchen in Bezeichnungen in anderen Sprachen zu suchen. Beispiel: Man sucht das Bild „Sonnenblumen“ von Van Gogh. Evtl. finden sich brauchbarere Abbildungen unter dem Suchwort „sunflowers“.
Für eine gute Abbildungsqualität bei einer Präsentation ist eine Auflösung von ca. 300 Pixeln notwendig. Bei google kann man die Bildgrößen (Auflösungen), die man sucht, einstellen: Suchwort eingeben, auf Suche klicken, bei „Anzeigen“ auf „groß“, „mittel“, „klein“ klicken.

Gutes Bildmaterial (geordnet nach Künstlernamen) findet man in http://www.artchive.com/ftp_site_reg.htm

Bilder alphabetisch nach Künstlern geordnet: http://www.abcgallery.com/


Spezielle Recherche


Eine interessante Seite zum Phänomen Farbe ist: http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Lexikon/Start.htm Hier steht alles über Farbe, Kontraste usw. Ähnliches findet sich in http://www.farbenlehre.com/

Zu Selbstporträts und Landschaftsmalerei:

http://artroots.com/art/art22_index.html (Selbstporträts)
http://www.atelier-knorr-kleine.de/text_ueber_landschaftsmalerei.htm (Landschaftsmalerei)

Zu Stilepochen

www.die-romanik.de/
www.die-gotik.de/
Bilder zur Gotik: http://gallery.euroweb.hu/html/zgothic/gothic/index.html

Zur Druckgraphik http://www.uni-leipzig.de/studienart/works2/

 

Schreiben von Facharbeit, Referat, Hausarbeiten

Georg Peez, ein Kunstpädagogikprofessor an der Uni Essen gibt auf diesem Link Hinweise zum Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten. (http://www.georgpeez.de/texte/wissarb.htm)
Die Hinweise beziehen sich zwar auf die Uni und Seminararbeiten zählen aber genauso für die Facharbeit.
Die formalen Hinweise, Zitierweisen usw. erwarte ich so, wie dort angegeben.
Die beschriebenen ersten Herangehensweisen sind für den Beginn, Gliederung usw. sehr nützlich.

 

Bücher

- Einen Überblick bekommt man z.B. mit einem guten Allgemeinlexikon oder in der Malerei z.B. mit „Kindlers Malerei Lexikon“ (in der Schule vorhanden)

- „Perspektiven der Kunst“ von W. Nerdinger eignet sich für detailliertere Überblicke. Gutes Stichwortverzeichnis am Ende (in der Schule vorhanden)

- Die Kammerlohrbände „Epochen der Kunst“ beschäftigen sich mit einzelnen Stilepochen und ausgewählten Bildbeispielen (in der Schule vorhanden)

- T. Zacharias gibt in seiner Einführung in die moderne Kunst „Blick der Moderne“ kurze Überblicke über modernere Kunstströmungen (in der Schule vorhanden)

- „Elemente künstlerischer Gestaltung“ von W. Nerdinger ist eine Kunstgeschichte mit Einzelinterpretationen(in der Schule vorhanden)

- Die Bände „Grundkurs Kunst“ beschäftigen sich mit den verschiedenen Gattungen der Kunst, wie z.B. Architektur, Plastik, Malerei... Sie bieten sehr schöne thematische Ordnungen (in der Schule vorhanden)

- Außerdem gibt es einige Bücher, wie „Materialien für die Sekundarstufe II“ mit Schwerpunktthemen, wie „Film“ oder „Moderne Architektur“ usw. (in der Schule vorhanden)

- „Vom Klassizismus zum Impressionismus“ von W. Nerdinger behandelt die Kunst des 19. Jahrhunderts in Einzelinterpretationen (in der Schule vorhanden)

- Die Mappen „Meisterwerke der Kunst“ vom Neckar-Verlag(in der Schule vorhanden) bieten sehr gute Abbildungen und gute Interpretationen von Einzelwerken. Die ersten Bände der Mappen sind nicht mehr lieferbar, aber auf der CD-ROM „Meisterwerke der Kunst“ einzusehen.

- „Wege im Labyrinth der Kunst“ von G.J. Janowitz versucht ein Empfinden für Kunst zu vermitteln. Es geht weniger um historische Fakten, sondern um Zusammenhänge innerhalb der verschiedenen Kunstepochen und der Zeitgeschichte im allgemeinen

- Für die Erforschung neuerer Kunstströmungen bieten sich die Monatsmagazine „Kunst und Unterricht“ (einige Exemplare in der Schule vorhanden) oder „ART“ (Probeabos nutzen: ein Exemplar zahlen, drei bekommen) an

- Außerdem sind in der Schule (Kunstvorbereitungsraum) viele Einzelbände zu einzelnen Künstlern und Epochen usw. vorhanden (Nachfragen lohnt sich immer!)